Standort der Gemeinde Polsingen

Wirtschaftliche Aktivitäten sind im Bereich der Gemeinde bzw. des umgebenden  Hahnenkamms nur unterdurchschnittlich ausgeprägt. Neben der Land- und Forstwirtschaft bilden insbesondere verschiedene Handwerksbetriebe die wirtschaftliche Grundlage. Der Schwerpunkt der Beschäftigung liegt vor allem im Dienstleistungsbereich. Hier ragen die Einrichtungen für behinderte Menschen der Diakonie Neuendettelsau in Polsingen heraus.

Die Bundesstraßen B2 (Donauwörth – Weißenburg- Nürnberg) und  B 466 (Gunzenhausen- Nördlingen) tangieren den Hahnenkamm. Die unmittelbare Anbindung erfolgt über die Staatsstraße 2384 (Dittenheim – Polsingen). Nachteilig für unseren Standort wirkt sich auch die relativ weite Entfernung zur nächstgelegenen Autobahn (ca. 40 km) aus.

Als günstig zu betrachten ist neben der sehr guten Anbindung an den Wirtschaftsraum Donau-Ries, mit dem ausgeprägte und gewachsene Verflechtungen bestehen, auch die räumliche Nähe zum Fränkischen Seenland und dem Naturpark Altmühltal.

Für erweiterungswillige Betriebe bzw. für Neuansiedlungen wurden in der Gemeinde entsprechende Flächen geschaffen.